GLÜCKWUNSCH

 

Für/Nach  E. JANDL

LINK

 

 

 

wir wünschen

denen

alles gute

die ganz außen

am rande

eines abgrunds

stehen

ihren weg

verloren haben

ihn nicht

finden konnten

ob durch

steine

er verstellt war

oder nicht

 

 

 

die

benommen

an straßenecken

lungern

zur entsorgung

freigegeben

in irrenhäusern

die zum hohn

mit kreuz

und kitschbild

vollgehängt

nicht einmal

mehr warten können

 

 

 

wir wünschen

denen

alles gute

die sich nichts

errechnen

verlacht

denunziert

mit einem fuß

in zellen

gräbern

stehen

trotz allem

ihren weg

zu ende gehen

 

nicht zuletzt

wünschen

auch wir uns

alles gute

 

 

obgleich

gerade da

wir wissen

daß stets

immer

immer wieder

nur der wunsch

der vater

des gedankens ist

 

doch

wenn sich

wünsche

in ihr

gegenteil

verkehren

publikum

sich vor

den trümmern

sammelt

so gespräch

und unterhaltung hat

dann weiter

seines weges

zieht

hin

zur erfüllung

eben

kleiner wünsche

im

trümmerhaufen

zurückbleibt

wunschlos apathie

aus den

ruinen

erwachsen

schreckgespenster

kleine höllen

 

ralf lota heydeck                      

the nagorny-karabach org